Galerie Bolivien - Altiplano I

Bitte klicken Sie auf die Bilder um sie in voller Größe zu sehen.

BOLIVIEN - ALTIPLANO
Von Chile aus bereiste ich das Department Potosi im Südwesten des Landes. Es handelt sich um eine öde unfruchtbare Landschaft und man findet nur sehr wenige Einwohner in diesem Teil des Landes. Das extrem karge Bolivianische Hochland ist aber dafür umso reicher an landschaftlichen Reizen, freilich diese Plätze müssen erst einmal erreicht werden. Ohne schwerem Geländewagen und ortskundigen Fahrer sehr schwierig bis unmöglich.

Ausgerüstet mit meiner Großformatkamera, Sonnenschutzmittel, Kokablättern, Ziegenkäse, Weißbrot und Theodoros (mein Reisekumpane und de facto Reiseleiter) fantastischem Olivenöl ging es los. Eine Nikon Digitalkamera mit zwei Objektiven, für Notfälle, war auch dabei. Wie schon in der Atacama Wüste, so entstanden auch im Boliviens Altiplano, meine Landschaftsfotos fast ausschließlich im Großformat und im Panoramaformat auf Fuji Velvia Diafilm.

Gleich zu Beginn stößt man auf die herrlichen Lagunen des Altiplano. Eingebetet zwischen dutzenden Vulkanen, die Laguna Blanca, in einem seltenen windstillen Moment. Sowie die Laguna Verde, welche durch gelöste Kupfersulfate ihre grüne Farbe erhält. Je nach Sonnenstand erscheint sie einem mehr oder weniger grün. Einen optisch besonderen Höhepunkt stellt die Laguna Colorada dar, sie verdankt ihre rosa bis oranges Farbenspiel den in ihr lebenden Bakterien und Algen. Die Laguna Colorada liegt auf knapp 4300 Meter und wird von drei Flamingo Arten bevölkert. Welche auch die einzigen in größerer Zahl wildlebenden Tiere im Hochland darstellen.

Nach Stundenlanger fahrt über Schotter und Geröllpisten mitunter nicht einmal mehr im Schritttempo, erreichten wir die San Antonio Berge, die wie gemalt aus dem ockerbraun der umgebenden Landschaft herausstechen.

Bolivien Altiplano Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4